500 Unterschriften in 2 Wochen!

  • Beni 

In Sachsen haben ungefähr 9,2% der abgegebenen gültigen Stimmen in Sachsen „Sonstige“ gewählt (vorläufiges Ergebnis).
Diese mutigen 9,2% schlagen sich zwar im Gesamtergebnis nieder, haben durch die 5%-Hürde aber keine Auswirkung auf die Vergabe der Sitze im Landtag. Das verstößt gegen den fundamentalen Grundsatz der Gleichwertigkeit der Stimmen!
Ohne die Hürde hätten alle wahlberechtigten das gleiche Stimmengewicht und alle Parteien die gleichen Chancen!
Netter Nebeneffekt: Die Sitze der Autoritären Rechten wären deutlich wenig! Die angebliche Wut der vermeintlich Abgehängten könnte sich mit einer breiteren Auswahl an politischen Bildungsangeboten in die richtige Richtung kanalisieren.

Vor 2 Monaten haben wir, der bunte Bundesverband Gemeinwohldemokratie eine Petition gestartet, die von den Piraten Berlin, den Violetten NRW, der feministischen Partei DIE FRAUEN, der Selbstbestimmungspartei, der bergpartei, die überpartei und natürlich ganz vielen engagierten Leuten unterstützt wurde.
Danke für jede einzelne Unterschrift!
Nach dem Start der Petition kamen schnell 500 zusammen. Aber wo bleiben die 5 Millionen, die zur Europawahl Kleinparteien gewählt haben?

Link zur Petition auf change.org: http://chng.it/Wn9d4JL4JS
(Sorry wegen der Datenkrake change.org. Wir waren jung und brauchten die Klicks)

Zusätzlich zur Petition auf Change.org sammeln wir jetzt auch offline weiter für Vielfalt und Gleichheit in der Parteienlandschaft! Für neue Karten!

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.